Finanzierungsmöglichkeiten

Finanzieren Sie sich Ihr Studium in Deutschland

Das International Graduate Center hat nicht nur erstklassige Professoren:innen, sondern verfügt auch über gute Kontakte zu Unternehmen und unterstützt Studierende bei der Jobsuche. In den meisten Fällen amortisieren sich die Studiengebühren deshalb schon nach wenigen Jahren, trotzdem stellt sich zunächst für viele Bewerber:innen die Frage nach der Finanzierung. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Möglichkeiten einer Finanzierung Ihres MBA-oder Masterstudiums am International Graduate Center zusammengestellt.

Rabatte

Es gibt zwei Möglichkeiten, bei den Studiengebühren Geld zu sparen: unseren Frühbucherrabatt und unseren Rabatt bei Zahlung der gesamten Studiengebühren in einer Summe. Je nach Studiengang können Sie durch unsere Rabatte bis zu 1.000 Euro sparen.

Wieviel Rabatt bei Ihrem Studiengang möglich ist, entnehmen Sie bitte unserer Seite über

Rabatt Aktionen

Studienkredite

Bei der Aufnahme von Studienkrediten haben Sie als internationaler Studierender zwei Möglichkeiten. Sie können entweder einen Studienkredit in Ihrem Heimatland oder in Deutschland aufnehmen. In Deutschland wird zwischen privaten Studienkrediten, staatlichen Studienkrediten und (privaten) Bildungsfonds unterschieden.

Für die meisten privaten Studienkredite, die z. B. von der Deutschen Bank und der Deutschen Kreditbank angeboten werden, brauchen Sie entweder einen Bürgen und dessen Bonitätsbescheinigung (SCHUFA) oder Sie legen eine eigene Bonitätsbescheinigung vor, aber erwarten Sie nicht, dass die deutschen Banken etwas anderes als die SCHUFA akzeptieren.
Als internationaler Studierender in Deutschland werden Sie es aufgrund der Anforderungen schwer haben, einen staatlichen Studienkredit zu bekommen. Das BAföG wäre jedoch eine Ausnahme, da internationale Studierende, die längere Zeit in Deutschland gearbeitet haben, antragsberechtigt sind.

Leider sind die meisten Bildungsfonds in der Regel für deutsche Studierende reserviert.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie keinen Studienkredit in Deutschland bekommen haben, es gibt immer andere Möglichkeiten, Ihren MBA oder Master zu finanzieren.

Sponsoring

Viele Arbeitgebende haben erkannt, dass ein MBA- oder Master-Studiengang dazu beiträgt, Mitarbeitende vor der Kündigung zu bewahren und sie gleichzeitig auf schwierigere Aufgaben, Positionen und Veränderungen im Marktumfeld vorzubereiten. Unsere Studierenden stehen für diese Veränderungen. Etwa jeder zweite Studierende in einem unserer berufsbegleitenden Studiengänge wird ganz oder teilweise von ihrem/seinem Arbeitgebenden gesponsert. Studierende, die ihr Studium mit Hilfe eines Sponsors finanzieren, sind in der Regel verpflichtet, nach Abschluss ihres Studiums noch zwei bis vier Jahre für diesen zu arbeiten. Sprechen Sie mit Ihrem derzeitigen oder zukünftigen Arbeitgebenden und fragen Sie ihn, ob er/sie an einer Finanzierung Ihres Studiums interessiert ist. Beachten Sie, dass Sponsoring nicht auf unser berufsbegleitendes Studium oder auf Unternehmen in Deutschland beschränkt ist. Wenn Sie einen Sponsor finden können, der Ihr Masterstudium in Vollzeit finanziert, ist das großartig!

Stipendien

Bis heute vernachlässigen viele Studierende die Möglichkeit der Finanzierung durch ein Stipendium, daher stehen die Chancen eines zu erhalten gar nicht so schlecht. Probieren Sie es und bewerben Sie sich.

Unabhängig von Ihrer Nationalität können Sie sich auch für ein Postgraduierten-Stipendium bewerben, wenn Sie in einem unserer englischsprachigen Vollzeit-MBA- und Master-Programme eingeschrieben sind.

Wenn Sie sich für weitere Stipendien bewerben möchten, schauen Sie in der Datenbank des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) nach. Sie können sich für so viele Stipendien bewerben, wie Sie möchten.

Achtung! Einige Stipendien sind nicht mit anderen Stipendien kombinierbar.

Ratenzahlung

Wir bieten Ihnen auf Wunsch die Möglichkeit die Studiengebühren in Raten zu bezahlen. So können Sie auch ohne eine Kreditaufnahme die Studienentgelte begleichen. Sprechen Sie für Ihre persönlichen Finanzierungsoptionen doch direkt mit Ihrer Studienberatung.

Nebenjob während des Studiums

Die Mehrheit der Studierenden in Deutschland arbeitet zudem neben dem Studium, obwohl sie in einem Vollzeitstudium eingeschrieben sind. Sie können maximal 450 € im Monat verdienen, um keine Steuern zahlen zu müssen. Diese 450 € können einen erheblichen Beitrag zu Ihren Lebenshaltungskosten oder zur Finanzierung Ihres Studiums leisten. Wenn Sie jedoch ein:e Studierende:r von außerhalb der EU sind (Drittstaatsangehörige), ist die Zeit, die Sie arbeiten dürfen, begrenzt und hängt auch von Ihrer Aufenthaltserlaubnis ab. Am besten fangen Sie an zu arbeiten, indem Sie sich zunächst immatrikulieren, dann eine Aufenthaltserlaubnis beantragen und sich mit einem konkreten Jobangebot an die Bundesagentur für Arbeit (BA) wenden. Sie ist auch Ihre Ansprechpartnerin, wenn Sie weitere Fragen haben.

Am Ende entscheiden sich die meisten Studierenden nicht nur für eine der genannten Finanzierungsmöglichkeiten, sondern kombinieren sie, da es in den meisten Fällen nur wenige Möglichkeiten gibt, die wirklich das Potenzial haben, Ihr MBA- oder Master-Studium vollständig zu finanzieren. Daher sollten Sie Ihre Optionen als Teil Ihres Portfolios betrachten, d. h. Sie wählen die Optionen aus, die zu Ihnen passen, und kombinieren sie mit anderen Optionen. Sie könnten zum Beispiel bereits für die Studiengebühren gespart haben und suchen jetzt nur noch ein kleines/großes Stipendium und vielleicht einen kleinen Nebenjob, um Ihre monatlichen Lebenshaltungskosten (in Höhe von ca. 850€ plus Krankenversicherung zu finanzieren).

Kontakt