Unterschied MBA und Master-Studium

Management und Business Know-How für Berufsanfänger*innen, Quereinsteiger*innen oder Spezialist*innen

Bei der Entscheidung für ein weiterführendes Studium können Bachelor-Absolvent*innen zwischen verschiedenen MBA und Master-Programmen wählen.

Der Master of Business Administration ist ein recht junger akademischer Abschluss, der ursprünglich aus den USA aus dem 20. Jahrhundert stammt. Als nicht-konsekutiver Studiengang bildet der MBA nicht im Fach des absolvierten Hauptstudiums weiter, sondern vermittelt praxisorientiert Zusatzqualifikationen in vielen verschiedenen Management- und Wirtschaftsbereichen. Zudem können Studierende mit einem MBA ihre Karriere in eine andere Richtung lenken.

Der Master ist hingegen ein sehr alter akademischer Abschluss, der im 13. Jahrhundert in Europa entstanden ist. Als konsekutiver Studiengang baut er auf dem Inhalt des vorherigen Studiums auf und verfolgt mit Hilfe von wissenschaftlichen Analysemethoden die Spezialisierung in der Ausbildung in einem bestimmten Bereich der Wirtschaft.

Wie unterscheide ich ein MBA vom Master-Programm?

MBA

  • Anforderungen: Abgeschlossenes Bachelor-Studium & Berufserfahrung
  • Fokus: Theorie & Praxis zugleich, Basiswissen in verschiedenen Wirtschaftsbereichen, Lernen auf operativer Ebene
  • Struktur: Vollzeit oder berufsbegleitend, Dauer: 1 bzw. 2 Jahre, Teil 1: Kernmodule, Teil 2: ggf. Spezialisierung & Masterarbeit
  • Inhalt: Theorien in Klassenumgebung, Praxisnähe durch externe Praktiker*innen, Hard & Soft Skills, Teamarbeit und Diskussionsrunden, Fallstudien und Consulting-Projekte
  • Berufsaussichten: Generalist*in, Führungsposition, viele verschiedene Karrierechancen

Master

  • Anforderungen: Abgeschlossenes Bachelor-Studium
  • Fokus: Theorie & Literatur, Spezialisierung auf ein Spezialgebiet (z.B. Marketing oder Finanzen), Lernen auf strategischer Ebene
  • Struktur: Vollzeit oder berufsbegleitend, Dauer: 1 bzw. 2 Jahre, Teil 1: Kurse und Module zur Spezialisierung, Teil 2: Masterarbeit
  • Inhalt: Theorien, Literaturanalyse, Fallstudien, klassische Vorlesungen und Seminare
  • Berufsaussichten: Spezialist*in, Management Position, Forschung

Das IGC in Bremen bietet verschiedene Optionen für einen MBA oder Masterabschluss an. Sechs Vollzeitstudiengänge (Dauer: 1 Jahr) und drei berufsbegleitende (Teilzeit) Studiengänge (Dauer: 2 Jahre) zählen zu den Studienmöglichkeiten an der Hochschule.

Besondere MBA Programme - Wirtschaftskenntnisse

In Abhängigkeit von den bisher bei den Studierenden gesammelten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und der Gestaltung des Lehrplans wird zwischen dem MBA, Executive MBA und FlexMBA differenziert.
Der MBA setzt 2-3 Jahre Berufserfahrung voraus und richtet sich insbesondere an Absolventen und Absolventinnen eines nicht-ökonomischen Erststudiums (z.B. Sozialwissenschaftler*innen, Architekt*innen, Jurist*innen oder Mediziner*innen).
Im Gegensatz dazu ist der Executive MBA für Mitglieder der Geschäftsleitung oder für Abteilungsleiter*innen mit 5-10 Jahren Berufserfahrung gedacht.
Bei dem FlexMBA müssen Studierende ihre Karriere für die Weiterbildung nicht unterbrechen, sondern können Einzelmodule individuell aus dem Curriculum des berufsbegleitenden MBA belegen.

 

Ob ein spannendes berufliches Projekt im Ausland oder eine private Veränderung: Das berufsbegleitende Studium am IGC kann flexibel gestaltet werden – Schritt für Schritt schafft man es auch so zum MBA-Titel.

Lena Wenke
Lena Wenke
Programmkoordinatorin

Für Studierende, die sich nicht zwischen einem MBA und einem Master-Studium entscheiden können, ist das IBSA Dual Degree Master's Program die richtige Wahl. Graduierte dieses Programmes erlangen zwei Abschlüsse in zwei Ländern in nur einem Jahr: einen MBA-Abschluss in Bremen und einen weiteren Abschluss an einer von fünf akkreditierten Partneruniversitäten weltweit. Nutzen Sie die Chance und verbessern Sie Ihre Karrierechancen mit einem Double Degree.