Akkreditierung und Qualitätssicherung

Qualitätsmanagement am International Graduate Center

Als International Graduate Center der Hochschule Bremen haben wir uns einem hohen Qualitätsstandard verpflichtet. Mit einem strukturierten und in der gesamten Hochschule Bremen einheitlich durchgeführten Qualitätsmanagement sollen die Qualität in Studium, Lehre und Forschung gesichert, Prozesse optimiert und die Vorgaben des Bologna Prozesses umgesetzt werden. Unsere MBA- und Master-Studiengänge werden kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Für unser innovatives und praxisorientiertes Lehrkonzept haben wir bereits diverse Preise erhalten und wurden von der Hochschulrektorenkonferenz ausgezeichnet.

Akkreditierung

Eine Akkreditierung der Studiengänge (Programmakkreditierung) wird von der Kultusministerkonferenz verbindlich vorgeschrieben und im bremischen Hochschulgesetz (BremHG) als Voraussetzung für die staatliche Genehmigung eines Studiengangs eingefordert.

Bei der Systemakkreditierung wird nicht ein einzelner Studiengang, sondern das Qualitätssicherungssystem der Hochschule im Bereich Studium und Lehre akkreditiert. Systemakkreditierte Hochschulen müssen demnach glaubhaft darlegen, dass sie ein leistungsfähiges Qualitätsmanagementsystem aufgebaut haben und Studiengänge anbieten und weiterentwickeln, die den europäischen und nationalen Vorgaben von Kultusministerkonferenz (KMK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Akkreditierungsrat (AR) genügen. Um eine gleichbleibend hohe Qualität der Studiengänge gewährleisten zu können, müssen die Studienangebote in Eigenverantwortung der Hochschule stetig überprüft und weiterentwickelt werden.

Mit Verabschiedung der Qualitätsmanagementordnung der Hochschule Bremen im Frühsommer 2017 war die Entwicklung des Qualitätsmanagementsystems der Hochschule so weit vorangeschritten, dass der Akademische Senat das Rektorat beauftragt hat, den Prozess der Systemakkreditierung für die Hochschule zu starten. In der Folge wurde durch die Hochschulleitung der Zulassungsantrag für die Systemakkreditierung erstellt und die HSB daraufhin bei der Akkreditierungsagentur AQAS zugelassen. Nach einem rund zweijährigen Verfahren wurde die Hochschule Bremen offiziell und ohne Auflagen systemakkreditiert. Nur einem kleinen Kreis von Hochschulen ist das bisher gelungen. Im Beisein von Wissenschaftssenatorin wurde im Juni 2019 die entsprechende Urkunde übergeben und damit der Hochschule Bremen, bescheinigt, dass ihr Qualitätssicherungssystem im Bereich von Lehre und Studium geeignet ist, das Erreichen der Qualifikationsziele und die Qualitätsstandards ihrer Studiengänge zu gewährleisten. Diese Entscheidungen erhielt ihre rechtliche Legitimität durch den Akkreditierungsrat, einer gemeinsamen Einrichtung der Länder für die Qualitätssicherung an deutschen Hochschulen und erlaubt die Verwendung des Siegels der Systemakkreditierung.

Derzeit sind alle unsere angebotenen Vollzeit- und Teilzeitstudiengänge durch externe Agenturen (ZeVA und AQAS) akkreditiert. Die Reakkreditierungen werden bei Fälligkeit im Rahmen der Systemakkreditierung von der Hochschule selbst unter Miteinbeziehung externer Gutachter erfolgen.

Das IGC ist darüber hinaus Mitglied der Business Education Alliance des AACSB und der European Foundation for Management Development (EFMD). Beide sind hoch angesehene internationalen Akkreditierungsagenturen für Business Schools. Unsere internationalen Masterprogramme streben zusätzlich zur bestehenden deutschen Akkreditierung die renommierte EFMD Programmakkreditierung an. Der Studiengang IMBA wurde nach sorgfältiger und eingehender Vorprüfung durch EFMD für diesen aufwändigen Akkreditierungsprozess bereits offiziell zugelassen und hat damit den sogenannten „Eligibility Status“ erreicht. Ziel ist es, das Gütesiegel speziell für Business Schools, das die Qualität und Exzellenz von wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten und MBA-Programmen dokumentiert, innerhalb der nächsten zwei 2 Jahre für IMBA zu erhalten. Vier unserer Kooperationspartner des IBSA-Netzwerkes sind bereits sowohl national in ihren Heimatländern als auch international (AACSB, EFMD und/oder AMBA) akkreditiert, ein weiterer ist derzeit ebenfalls im Verfahren.

Evaluation in Studium und Lehre

Zur stetigen Verbesserung der Qualität in unseren Studiengängen nutzen wir verschiedene Instrumente, um unsere Lerninhalte und Didaktik weiterzuentwickeln. Ein Baustein unseres Qualitätsmanagementkonzept umfasst regelmäßige Befragungen der Studierenden zu Dozent*innen, Lehrveranstaltungen, Serviceleistungen und Studienbedingungen. Das Feedback fließt dann direkt in die Studiengangsgestaltung ein. Dadurch werden unsere Studierenden aktiv in die Weiterentwicklung unserer Programme mit einbezogen und erhalten die Möglichkeit sie kontinuierlich zu verbessern. Ferner vergeben wir jährlich den "Teaching Award" als Auszeichnung für die beste Lehre sowie den "Student Award" an die/den erfolgreichste*n Studierende*n am IGC. Mit diesen Anerkennungen wollen wir ein erfolgreiches Studium und hochwertige Lehre am IGC zusätzlich honorieren und fördern.

Vollzeit-Programme

Master

  • European Studies - AQAS
  • Aeronautical Management - ZEvA

MBA

  • Global Management - AQAS
  • European/Asian Management - AQAS
  • International Tourism Management - AQAS

International MBA

  • Logistic and Supply Chain Management - AQAS + AACSB Member + weitere Akkreditierungen der Partneruniversitäten
  • Human Resource Management - AQAS + QAA + EMBA + EPAS
  • Marketing - AQAS + ANECA + EFMD
  • Management in Emerging Economies - AQAS + AACSB & The Ministry of Education of the Russian Federation (ROSOBRNADZOR)
  • Finance & Investments - AQAS + AACSB + SACS
  • International & Sustainable Management - AQAS, AACSB, EQUIS and AMBA

 

Berufsbegleitende Programme

Master

  • Master Kulturmanagement - ZEvA
  • FlexMaster Kulturmanagement - ZEvA
  • Master in Unternehmensmanagement - AQAS
  • FlexMaster in Unternehmensmanagement - AQAS

MBA

  • Master Business Administration - AQAS
  • FlexMBA - AQAS