Master in European Studies

Übersicht

Abschluss Master of Arts
Studienbeginn November 2023
Bewerbungsfrist

31. März 2023

Akkreditierung ZEvA
Voraussetzungen
  • Bachelorabschluss (240 ECTS oder weniger unter Auflagen) in BWL, VWL, Politik, öffentlichem Recht, o.Ä.
  • Mindestens 1 Jahr einschlägige Berufserfahrung nach dem Erststudium
  • Motivationsschreiben
  • Empfehlungsschreiben
  • Sehr gute Englischkenntnisse (IELTS 6,0; TOEFL iBT min. 80)
  • Vorlage aller Dokumente auf Deutsch oder Englisch
  • Finanz. Mittel für Studiengebühren und Lebenshaltungskosten
Unterrichtssprache  Englisch
Regelstudienzeit 2 Semester
Dauer & Art 2 Semester / Vollzeit
Seminargröße max. 25 Studierende
Studienentgelt 9.800 Euro zzgl. ca. 360 Euro Semestergebühren pro Semester

Intensive Vorbereitung für Ihre Karriere in oder mit der EU

Der Master-Studiengang European Studies am International Graduate Center ist ein praxisorientiertes Aufbaustudium. Sie belegen Kurse im privaten und öffentlichen Management, Recht, Wirtschaft und Politik – immer in Hinblick auf die Europäische Union. Nach den ersten einführenden Studienwochen lernen Sie „Brüssel“, genauer die EU-Institutionen und mit ihnen interagierende öffentliche und privatwirtschaftliche Organisationen bei unserem Intensivseminar in Brüssel kennen, das wir zusammen mit Partnerinstitutionen aus Riga und der Westschweiz durchführen.

Damit Sie sich umfassend auf Ihre Karriere – sei es eine europäische Laufbahn in den EU-Institutionen, im diplomatischen Dienst oder in Regierung und Verwaltung der Mitgliedsstaaten oder von Partnerstaaten der EU oder in der Wirtschaft vorbereiten können, haben Sie zusätzlich die Möglichkeiten, an einem Programm zur Karriereentwicklung teilzunehmen oder Kurse für interkulturelles Management, zu Gruppenprozessen oder zur Entwicklung von persönlichen Kompetenzen zu belegen. Die Karrierechancen der Absolventen des Masters European Studies reichen von Führungspositionen im privaten und öffentlichen Sektor über Lobby-Aktivitäten bis zu politischen

 

Perspektiven

European Studies bieten in den nächsten Jahren viele Jobchancen in der EU. Das Durchschnittsalter der EU-Beamt:innen in den EU-Institutionen beträgt ca. 57 Jahre. Also: Die EU braucht Sie, die junge Generation von EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern! Wir bereiten Sie vor.

Ein besonderer Schwerpunkt des IGC liegt in der Internationalität und Interkulturalität des Curriculums, der Studierenden und Lehrenden. Sie erwerben interkulturelle Kompetenz, die in Unternehmen und Organisationen zunehmend nachgefragt ist. Das gilt EU-Institutionen ebenso wie für die öffentliche Verwaltung, den Auswärtigen Dienst und Nicht-Regierungs-Organisation (NGOs). Auch für Management- oder Consultingtätigkeiten oder eine akademische Laufbahn ist der Master die ideale Vorbereitung.

Internationale Absolventen können mit dem Job-Seeking Visa in Ruhe den nächsten Karriereschritt vorbereiten.

Vorteile

  • International Student Assistance (ISA)
  • Englischsprachiges Masterprogramm
  • Enger Kontakt zu EU Vertreter:innen
  • Intensives Seminar in Brüssel
  • Programm "Meet the Europeans"
  • Internationales Netzwerk
  • Deutschkurs (optional)

Studienverlauf

Das Master-Studium ist auf zwei Semester ausgelegt. Semster 1+2 umfassen die Veranstaltungs- und Klausurenphase des Studiums sowie die Anfertigung der Master's Thesis.

Online Info Session am 18.01.2023

Studium in Bremen, Deutschland: Du hast Fragen? Wir geben die Antworten!

Anmeldung

Wir sind für Sie da!

Programmkoordination
Deborah Mintken
T: 0421-59054803
E: deborah.mintken@hs-bremen.de

Institutions, Policy-Making and Regions in the EU

  • Institutionen, politische Entscheidungen und Regionen in der EU
  • Theorien der europäischen Integration und der Multi-Level-Governance
  • Aktuelle Herausforderungen der EU-Integration

Sie lernen die EU-Institutionen, die Politikgestaltung in der EU und die Rolle der Regionen kennen. Sie werden den Integrationsprozess behandeln, über Macht und Demokratie im politischen System der EU sprechen und die verschiedenen Krisen der EU diskutieren.

EU Business Law

  • EU-Wirtschaftsrecht I
  • Recht des geistigen Eigentums
  • Nichtdiskriminierung im EU-Arbeitsrecht
  • Europäisches Umweltrecht

Sie erwerben ein Verständnis für den Inhalt und die Struktur des "Aquis Communautaire" und lernen, mit dem EU-Recht zu arbeiten und dabei die Grundsätze des Europäischen Gerichtshof anzuwenden, um typische Rechtssachen in den Bereichen EU-Geschäfts und Verwaltungsrecht zu lösen.

European Economic Integration

  • Europäische Wirtschaftsintegration I
  • Wettbewerbspolitik in der EU
  • Schaffung einer dynamischen und wettbewerbsfähigen europäischen Wirtschaft
  • Ökonomien im Wandel
  • Aktuelle Wirtschaftsbeziehungen der EU

Sie lernen grundlegende Fakten und Bestandteile der Theorie und Praxis der wirtschaftlichen Integration kennen und beschäftigen sich mit der Relevanz des Wettbewerbsrechts und der Wettbewerbspolitik für den europäischen Binnenmarkte. Zudem geht es in diesem Modul um die Rolle der Industrie-, Handels- und Umweltpolitik und die Herausforderungen für den Übergang von zentralen Volkswirtschaften zu freien Märkten und die Entwicklungen im internationalen Handel.

Management of Funds

  • Regionalwirtschaft und Strukturfonds in der EU
  • Beantragung von Geldern in der EU
  • EU-Finanzierungsprogramme für Nicht-EU-Staaten
  • Projekt Europa-Woche

Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die EU-Finanzierungsprogramme, indem wir eine Einführung in die regionale Wirtschaft und einen Überblick über die EU-Strukturfonds und deren Verwendung geben. Außerdem können Sie einen praktischen Einblick in die europäischen Verfahren erhalten und Teil der Europa-Woche Bremen sein.

European Public and Private Management I

  • Intensivseminar in Brüssel
  • Kommunikation in der Praxis
  • Internationale Projektleitung

Wir führen Sie in die Dynamik der EU in Brüssel ein, in die Konzepte des interkulturellen Managements und der internationalen Teambildung sowie in verschiedene Aspekte des deutschen Lebens, der deutschen Wirtschaft und seiner Geschichte. Darüber hinaus werden in diesem Seminar die öffentliche Kommunikation / PR und die Kommunikationspolitik innerhalb der EU sowie die Grundlagen des Projektmanagements erläutert.

The EU as a Global Player

  • Die EU als Global Player: Außenbeziehungen, Handels- und Entwicklungspolitik
  • Beziehungen zwischen der EU und den USA
  • Beziehungen zwischen der EU und Asien

Die Studierenden erhalten einen Überblick über Außenbeziehungen, Handel und Entwicklungspolitik, indem die Rolle der EU in globalen Angelegenheiten erörtert und ihr Potenzial für die Nutzung dieser Rolle analysiert wird.

European Public and Private Management II

  • Erweitern Sie Ihr Geschäft über Grenzen hinweg
  • Marketing in der EU
  • Strategisches Management in der EU
  • Personalmanagement
  • Starten Sie Ihr eigenes Unternehmen
  • Karriereplanung

Masterarbeit

Das Master-Thesis-Seminar bereitet die Studierenden auf die Master-Arbeit vor. Es beinhaltet die Standards wissenschaftlichen Arbeitens, die Funktion der Master-Arbeit im  Programmkontext, Methoden der Literaturrecherche und Regeln zur Verhinderung von Plagiaten. In der Master-Thesis setzen sich die Studierenden intensiv mit einer Forschung oder einer Fallstudie auseinander und verfassen dazu eine wissenschaftliche schriftliche Arbeit. Studierende können nach Abschluss der ersten 10 Module ein optionales 22-wöchiges Praktikum (auch in Kombination mit der Masterarbeit) absolvieren. Wenn es sich dabei um ein beruflich relevantes Praktikum handelt und ein schriftlicher wissenschaftlicher Praktikumsbericht (15-20 Seiten) verfasst wird, können die Studierenden damit 30 ECTS-Punkte erwerben.

Informationen für Erstsemester

Herzlich willkommen! Wir freuen uns darauf, Sie als Studierende des Internationalen Studiengangs European Management. zu begrüßen! Hier finden Sie wichtige Informationen und Wissenswertes für Ihren Studienstart bei uns.

Sprechzeiten der Programmkoordination und des International Student Assistance

Deborah Mintken, Programmkoordinatorin

Dienstag
IGC im Büro A, 17b: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Donnerstag
IGC im Büro A, 17b: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Darüber hinaus ebenfalls gesondert bei Bedarf nach Vereinbarung am Mittwoch via ZOOM (10:00 Uhr – 12:00 Uhr) oder am Freitag via Wonder Me (12:00 Uhr – 12:30 Uhr). Das Kennwort zum Meeting erhalten Sie auf Nachfrage per E-Mail.
 

Telefon: +49 421 5905-4803

Christian Frank, International Student Assistance

Dienstag
ISA Office: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr

Donnerstag
ISA Office: 9:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Darüber hinaus ebenfalls gesondert bei Bedarf nach Vereinbarung am Mittwoch via ZOOM (10:00 Uhr – 12:00 Uhr) oder am Freitag via Wonder Me (12:00 Uhr – 12:30 Uhr). Das Kennwort zum Meeting erhalten Sie auf Nachfrage per E-Mail.

Büronummer: +49 421 5905-4181

Dr. Christiane Trüe, Studiengangsleiterin

Telefon: +49 421 5905-4762

E-Mail: christiane.true@hs-bremen.de

IGC Newsletter Anmeldung

International Graduate Center Newsletter
WICHTIG: Anmeldung bitte per E-Mail bestätigen!

Video MES Anmol Sharma