Menu

Business Management - flexibel studieren

Zeitlich flexibel und gezielt weiterbilden. Die Perspektive für Sie selbst oder Ihren Managementnachwuchs:  

Sie beabsichtigen, Ihre Managementkompetenzen im Kontext von Unternehmensführung und -entwicklung auszubauen? Ein komplettes berufsbegleitendes Studium kommt für Sie aber aktuell nicht in Frage, dafür möchten Sie flexibel in einem innovativen Format studieren? Dann liegen Sie mit unserem FlexMaster in Business Management genau richtig.

Belegen Sie einzelne Module aus dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Business Management (M.A.)  und erwerben Sie gemeinsam mit unseren Studierenden  gezielt aktuelles und anwendungsorientiertes Management- und Consultingwissen. Qualifizieren Sie sich akademisch auf höchstem Niveau weiter und sammeln Sie jetzt bereits Credits für ein mögliches späteres Masterstudium in Business Management.

Fakten zum Studium

Programmdauer1 Modul (60 Kontaktstunden)
FlexMaster ProgrammBelegung von einzelnen Modulen des berufsbegleitenden Studiengangs Business Management (M.A.)
Studienbeginnjederzeit nach Absprache mit der Studiengangsleitung
Organisation

 

Berufsbegleitend
(Lehrveranstaltungen Freitagabend und Samstag ganztags)

UnterrichtsspracheDeutsch / Englisch je nach belegtem Modul
GebührenEuro 1.240 pro Modul 
davon werden Euro 1.000 pro Modul auf ein späteres Business Management (M.A.) Studium am IGC angerechnet
Gruppengrößemaximal 25 Studierende
Bewerbungsfristkeine
Abschluss        Zertifikat der Hochschule Bremen
ECTS Punkte 6 ECTS pro Modul

Schritt für Schritt zum Master-Abschluss

Beruflich stark ausgelastet?

Das Tempo des Studienverlaufs selbst bestimmen

Wechselnde Arbeitszeiten oder Auslandsprojekte?

Belegen von einzelnen Modulen nach eigenem Zeitplan

Wiedereinstieg in den Beruf?

Elternzeit und Familienphase optimal für gezielte Weiterbildung nutzen

 

Wenn die Rahmenbedingungen ein komplettes berufsbegleitendes Studium derzeit nicht zulassen, dennoch nicht auf die Chance verzichtet werden soll, die eigene Karriere voranzubringen, ist unser flexibles Programm FlexMaster MBM genau das Richtige.

Je nach Interesse und verfügbarer Zeit können pro Semester gezielt einzelne Module aus dem Curriculum des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Business Management ( M. A.) gewählt und belegt werden, die in das eigene individuelle Studien- und Zeitkonzept passen. Gemeinsam mit den Studierenden erwerben die Modulteilnehmenden aktuelles und anwendungsorientiertes Management- und Consultingwissen.

Zielgruppe

Dieses flexible Weiterbildungsprogramm  richtet sich an Interessenten, 

  • die Schritt für Schritt einzelne Module aus dem Curriculum des Master in Business Management belegen möchten, um den Studiengang zeitlich flexibel in eigenem Rhythmus  zu studieren und
  • die absolvierte Module und Credits für einen späteren Einstieg in das MBM Studium zu sammeln möchten, oder
  • die nur einzelne Module aus dem MBM Curriculum belegen möchten, um gezielt ihre Management- und Führungskompetenzen aufzubauen

Die Studierenden im MBM Studiengang haben verschiedene wissenschaftliche und berufliche Hintergründe. Die Gruppe setzt sich zusammen aus Teilnehmenden, die ein einschlägiges Erststudium z.B. in den Themenbereichen Betriebswirtschaft, Management, und Internationales Management, Management und Technologie, Public Administration, Finanz- und Volkswirtschaft o. ä. absolviert haben.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Erststudium mit wirtschaftswissenschaftlichen Fachinhalten
  • 210 ECTS-Punkte (für Bewerber_innen mit weniger als 210 ECTS-Punkten werden Upgrade-Optionen angeboten)
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und gute Englischkenntnisse
  • mindestens 1 Jahr Berufserfahrung nach einem abgeschlossenen Hochschulstudium (Berufserfahrung/Praxisphasen während des Erststudiums sind nach Absprache unter bestimmten Voraussetzungen anrechenbar)

Programmstruktur

1.Sem.

SoSe

Modul 1 (**)

Präsentation und Kommunikation

Modul 2 (*)

Wissenschaftliche Forschungsmethoden

 

Modul 3

Globalisierung und Kapitalmärkte

2.Sem.

WiSe

Modul 4

Unternehmensführung

 

Modul 5

Unternehmensanalyse

Modul 6 (*)

Strategisches Marketing

3.Sem.

SoSe

Modul 7

Entrepreneurship and Business Development I

Unternehmensgründung

Modul 8 (*)

Entrepreneurship and Business Development II

Strategisches Management

Modul 9

Corporate Finance and Financial Services I

Finanzmanagement und Finanzdienstleistungsmanagement

 

4.Sem.

WiSe

Modul 10

Corporate Restructuring and Corporate Recovery I

Recht der Sanierung

Modul 11 (*)

Corporate Finance and Financial Services II

Corporate Finance

Modul 12

Corporate Restructuring and Corporate Recovery II

Betriebswirtschaftliches Sanierungs- und Insolvenzwesen

5.Sem.

SoSe

Modul 13

Masterthesis

 

(*) Blended-Learning Module - entwickelt im Rahmen des Forschungsprojektes HSBflex.

(**) 2 Samstage, 1 Blockseminar Mi – Sa ganztags + 12 Stunden Online-Lernphase mit didaktischer Begleitung

Das Studienprogramm umfasst 7 Module mit 60 Kontaktstunden pro Modul; 4 Module im Blended-Learning Format (20 Kontaktstunden plus 40 Stunden Online-Lernphasen mit didaktischer Begleitung) sowie 1 Modul mit 48 Kontaktstunden plus 12 Stunden Online-Lernphase mit didaktischer Begleitung.

Pro Modul werden bei erfolgreicher Prüfungsleistung 6 Credits (ECTS) vergeben + 18 Credits für die Masterthesis = 90 Credits gesamt.

*ECTS = European Credit Transfer System

Die überwiegende Anzahl der Module sind in sich abgeschlossen und können ohne Vorkenntnisse aus anderen Modulen belegt werden. Aufbauend sind ausschließlich  Modul 11  auf Modul 9 sowie Modul 12 auf Modul 10.  

Lehrinhalte

Modul 1: Präsentation und Kommunikation

48 Kontaktstunden plus 12 Stunden Online-Lernphase mit didaktischer Begleitung

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Erarbeitung und Reflexion zentraler Kommunikationstheorien und -themen in Unternehmensführung und Management
  • Ganzheitliche anwendungsorientierte Betrachtung der Unternehmenskommunikation
  • Internationale und interkulturelle Aspekte der Kommunikation

Modul 2: Wissenschaftliche Forschungsmethoden

Blended-Learning Format (20 Kontaktstunden plus 40 Stunden Online-Lernphasen mit didaktischer Begleitung)

Unterrichtssprache: Deutsch/Englisch

  • In der Ökonomie verwendete wissenschaftlichen Forschungsmethoden
  • Forschungsbezogene Anwendungen in der Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie Analyse und Interpretation der Ergebnisse
  • Multivariate Analysemethoden mit linearen und nichtlinearen (Regressions-) Modellen, die in volkswirtschaftlichen Untersuchungen, in der Finanzmarktforschung und in der Ökonometrie angewendet werden
  • Neue, in aktuellen wissenschaftlichen Analysen verwendete Forschungsmethoden
  • Wissenschaftliche Fallbeispiele

Modul 3: Globalisierung und Kapitalmärkte

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • "Business Environment", das globale Umfeld betrieblicher Entscheidungsprozesse
  • Internationalisierung der Finanzbeziehungen
  • Zahlungsbilanzanalysen, internationale Finanzpositionen und internationale Interessen ausgewählter Industrie- und Entwicklungsländer
  • Die Bedeutung der Unterschiede nationaler Finanzsysteme für die Unternehmensfinanzierung, Wechselkurseffekte, internationale und europäische Finanzmarkintegration sowie deren Messbarkeit
  • Die Themengebiete werden sowohl aus theoretischer Sicht wissenschaftlich beschrieben als auch anwendungsbezogen anhand von Fallstudien empirisch analysiert.

Modul 4: Unternehmensführung

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Unterschiedliche Modelle der Unternehmensführung und ihre Grundlagen
  • Systemtheorie als theoretische Basis von Unternehmensführung
  • Systemische Strategien der Unternehmensführung
  • Ressourcenbasierte Strategien im Personalmanagement und in der Ausgestaltung von Führung

Modul 5: Unternehmensanalyse

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Grundlagen der modernen Jahresabschlussanalyse
  • Informationsbeschaffung und Verifizierung von betriebswirtschaftlichen, abschlussrelevanten Daten
  • Finanz- und kreditwirtschaftliche Verfahren der Unternehmensklassifikation unter besonderer Berücksichtigung der Branchenzugehörigkeit von Unternehmen
  • Praxisorientierte Beurteilung der Aussagefähigkeit von  Analyseverfahren unter besonderer Berücksichtigung von Konzernstrukturen und der Rechnungslegung nach HGB und IFRS

Modul 6: Strategisches Marketing

Blended-Learning Format (20 Kontaktstunden plus 40 Stunden Online-Lernphasen mit didaktischer Begleitung)

Unterrichtssprache: Deutsch/Englisch

  • Diskussion von strategischen Optionen auf der Grundlage von Marktanalysen und strategischen Planungskonzepten wie Stärken-Schwächen-, Chancen-Gefahren- und SWOT-Analysen sowie Frühaufklärungssystemen, Szenario-, Branchen-, Wertketten-, Lebenszyklus- und Portfolioanalysen
  • Generische Marketingstrategien und strategische Marketingentscheidungen auf internationalen Märkten und im Dienstleistungs- und Handelsbereich

Modul 7: Unternehmensgründung

Entrepreneurship and Business Development I

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Theoretische Grundlagen und Ansatzpunkte zur Förderung von Entrepreneurship
  • Praxisnahe wissenschaftliche Bearbeitung von konkreten Problem-/ Aufgabenstellungen im Rahmen von Unternehmensgründungen (u.a. in Zusammenarbeit mit der Unternehmenspraxis oder in Fallbeispielen)
  • Möglichkeiten und Konzepte der Entwicklung und Implementierung

Modul 8: Strategisches Management

Entrepreneurship and Business Development II

Blended-Learning Format (20 Kontaktstunden plus 40 Stunden Online-Lernphasen mit didaktischer Begleitung)

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Themenfelder des strategischen Managements im internationalen Kontext
  • Praxisgeeignete Methoden, Modelle und Instrumente im strategischen Planungsprozess
  • Einbindung strategischer Entscheidungen des Managements in den gesamtwirtschaftlichen Kontext von Unternehmen und Unternehmensumwelt
  • Betrachtung der internationalen und der globalen Perspektive

Modul 9: Finanzmanagement und Finanzdienstleistungsmanagment

Corporate Finance and Financial Service I

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Zusammenarbeit mit Finanzdienstleistungsunternehmen
  • Außenfinanzierungsentscheidungen
  • Innenfinanzierungsentscheidungen
  • Alternative Finanzierungsinstrumente
  • Finanzcontrolling
  • Finanzdispositionsrelevante Pläne und Entscheidungen
  • Finanzstrukturrelevante Pläne und Entscheidungen
  • Bedeutende Problemstellungen und Aufgabenbereiche in den Bereichen Finanzmanagement und Finanzdienstleistungsmanagement
  • Aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen
  • Methoden und Zusammenhänge für Managemententscheidungen

Modul 10: Recht der Sanierung

Corporate Restructuring and Corporate Recovery I

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Bank-, insolvenz- und arbeitsrechtliche Implikationen im Umfeld einer Sanierung oder Insolvenz.
  • Rechtsverhältnis zu Kreditgebern
  • Insolvenzrecht
  • Rechtlicher Rahmen der Reorganisation und übertragenen Sanierung
  • Arbeitsrechtliche Besonderheiten in der Insolvenz des Unternehmens und Konsequenzen bei übertragenen Sanierungen
  • Betriebsübergang und Geltung von Tarifvertrag und Betriebsvereinbarung
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Gründung von Beschäftigungs- und Auffanggesellschaften
  • Reorganisation öffentlicher Dienstleistungen
  • Beteiligung des Betriebsrats bei Betriebsänderungen durch Interessenausgleich und Sozialplan
  • Regelungen im Interessenausgleich und im Sozialplan
  • Umsetzungsperspektiven von erworbenen rechtlichen Kenntnissen in die betriebswirtschaftliche Praxis

Modul 11: Corporate Finance

Corporate Finance and Financial Services II

(dieses Modul ist aufbauend auf Modul 9)

Blended-Learning Format (20 Kontaktstunden plus 40 Stunden Online-Lernphasen mit didaktischer Begleitung)

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Bedeutung, Umfeld und wesentliche Aufgabenbereiche des Corporate Finance
  • Mergers and Acquisitions
  • Corporate Restructuring
  • Structured Finance
  • Capital Markets
  • Asset Management
  • Aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen
  • Corporate Finance basierte Managemententscheidungen

Modul 12: Betriebswirtschaftliches Sanierungs- und Insolvenzwesen

Corporate Restructuring and Corporate Recovery II

(dieses Modul ist aufbauend auf Modul 10)

60 Kontaktstunden

Unterrichtssprache: Deutsch

  • Analyse der Sanierungsfähigkeit und -würdigkeit
  • Methoden und Instrumente der finanzwirtschaftlichen und leistungswirtschaftlichen Sanierung innerhalb und außerhalb der Insolvenz
  • Erstellung von Sanierungskonzepten sowohl vor der Insolvenz als auch im Rahmen eines Insolvenzplanverfahrens
  • Implementierung und Überwachung von Sanierungskonzepten sowie Sanierungscontrolling

Einbindung von Blended Learning-Elementen

Um eine bessere Vereinbarkeit der Weiterbildung mit beruflichen und privaten Verpflichtungen zu ermöglichen, wird pro Semester ein Modul im Blended Learning-Format angeboten. Diese Lehr- und Lernform verbindet Präsenzphasen (20 Std.) mit webbasierten Lerneinheiten (40 Std.). Die angebotenen Blended Learning-Module sind im Rahmen des Forschungsprojektes HSBflex entwickelt.

Leistung fördern – Mitarbeiter binden

Von dem flexiblen Studienkonzept profitieren nicht nur die Teilnehmenden. Auch Unternehmen erhalten die Möglichkeit, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter außerhalb der Arbeitszeiten auf akademischem Niveau weiterzubilden und gezielt Personal- und Kompetenzentwicklung über das FlexMaster MBM Programm zu fördern. Durch die einzelne Modulbelegung können die Vertiefungsgebiete, die für das Unternehmen relevant sind, gewählt werden. Leistungsträger in Unternehmen lassen sich so gezielt fördern, motivieren und langfristig binden.

Hochschulzertifkat für jedes Modul

Für  jedes erfolgreich abgeschlossene Modul erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Hochschule Bremen und 6 ECTS. Die erbrachten Leistungen werden bei möglicher späterer Immatrikulation in den berufsbegleitenden MBM Studiengang am IGC angerechnet. So lassen sich Module und Credits Schritt für Schritt sammeln und das Studium nach individuellen Bedürfnissen zeitlich strecken und gestalten.

Vereinbarkeit Familie – Beruf - Weiterbildung

„Unsere Studierenden in den berufsbegleitenden Masterstudiengängen sind oft sehr hohen beruflichen Anforderungen ausgesetzt oder befinden sich in Elternzeit und möchten die Familienphase für eine zielorientierte Weiterbildung zum beruflichen Wiedereinstieg nutzen. Das Studienkonzept FlexMaster MBM  lässt Raum für eine flexible Gestaltung des eigenen zeitlichen Studienablaufs und Einteilung des Lernpensums, um Vereinbarkeit von Job – Familie – Weiterbildung zu ermöglichen.“

A. Martin, Leiterin berufsbegleitende Managementweiterbildung

IGC – International, Praxisnah, Flexibel

Das International Graduate Center (IGC) ist die interdisziplinäre Einrichtung der Hochschule Bremen (HSB) für akademische Weiterbildung im Master-Bereich. Mit neun weiterbildenden Masterstudiengängen, davon sechs in Vollzeit und drei berufsbegleitend, verfügt das IGC über eines der umfangreichsten Weiterbildungsangebote aller Graduiertenschulen in Deutschland.

In Einklang mit dem Profil der HSB steht das IGC für gelebte Internationalität, konsequente Ausrichtung auf die Praxis und Weiterbildung im Sinne des lebenslangen Lernens. Mit aktuell etwa 250 Studierenden aus über 40 Nationen bietet unser Campus im Herzen der Stadt eine einzigartige interkulturelle Diversität und gleichzeitig ein sehr persönliches Umfeld mit vielfältigen Möglichkeiten der Begegnung. Auf allen Ebenen unseres Hochschullebens treten wir für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung ein. 

Als Graduiertenschule für Management und Leadership hat sich das IGC weit über die Region hinaus einen Namen gemacht. Im Bereich berufsbegleitender Master-Programme sind wir kompetenter Partner der Unternehmen und blicken auf eine langjährige Erfahrung: Zahlreiche Fach- und Führungskräfte aus circa 100 Unternehmen in Bremen und Norddeutschland haben bereits die berufsbegleitenden Programme am IGC erfolgreich absolviert.

Qualität

Die Hochschule Bremen hat für die Qualität ihrer internationalen und praxisorientierten Lehre bereits diverse namhafte Preise und Auszeichnungen erhalten. Entsprechend haben auch wir uns zu einem Qualitätsanspruch verpflichtet, der die Standards internationaler Managementausbildung mit der bewährten Qualität der HSB als staatliche Hochschule verbindet. Um unseren Studierenden Weiterbildung auf höchstem Niveau zu garantieren, werden unsere Studiengänge regelmäßig extern begutachtet und akkreditiert, im Falle des Studiengangs Business Management (M.A.) durch die Agentur AQAS. Als nächsten Schritt haben wir uns eine internationale Akkreditierung durch die renommierte amerikanische Einrichtung AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of Business) zum Ziel gesetzt.

Programmübersicht (PDF)

FlexMaster Business Management

Module flexibel und berufsbegleitend studieren

Studiengangs-leiter

Prof. Dr. Ulrich Kuron

Programm- koordinatorin

Gonca Efe-Sahantürk
Tel.:0421 5905-4789
E-Mail senden

Informationen für Unternehmen

Berufsbegleitende Management- weiterbildung