IGC zeichnet Studierende des International MBA-Programms aus

Im Sommersemster 2017 haben die beiden US-Amerikaner Alexandra Cosenco und Briean Christopher Alluisi die Module ihrer Spezialisierung "International Logistics and Supply Chain Management" mit Bestnoten abgeschlossen. Auch ihre Master-Arbeit wurden jeweils mit Auszeichnung bewertet.

Thema der Arbeit von Alexandra Cosenco waren: "Indirect Effects of Terrorism on Global Supply Chains", Briean Christopher Alluisi widmete sich dem Thema "Optimization Methodologies for Spare Part Management of Windfarms Confronting High Transportation Costs". Ihre außergewöhnliche Leistung wird mit dem Student Award 2017 geehrt.

„Die Wahl der Spezialisierunhg Logistics an der Hochschule Bremen war eine meiner besten Entscheidungen!,” so Alexandra Cosenco. “Das Programm war das perfekte Sprungbrett für meinen Berufseinstieg im Bereich "Supply Chain". Ich arbeite derzeit bei Lidl US als Supply Chain Analyst. Dort bin ich für komplexe Versorgungsnetzwerke verwortlich und bin Schnittstelle zu diversen internationalen Partnern. So unterstütze ich den Erfolg meines Unternehmens in seinem neuen Markt. Akademisch und persönlich hat mich das IMBA Programm bestens auf diese Aufgabe vorbereitet.”

Programm Koordinatorin Angela Dunkhorst freut sich über die Auszeichnung ihrer Studierenden: “Hervorragend! Ich wünsche beiden Studierenden alles Gute und weiterhin viel Erfolg für ihren beruflichen und persönlichen Weg.”

Seit 2010 ehrt das IGC Studierende des Graduiertenprogramms International Master of Business Administration für außergewöhnliche akademische Leistungen in der Spezialisierung Logistics and Supply Chain Management. Die Preise werden nach Beendigung des Studiums gut ein Jahr später verliehen.