Curriculum Master in Kulturmanagement

Übersicht der Module nach Semester

Studienablauf

Kunst & Kultur in der Gesellschaft 

  • ​​​​Rationalitätskonzepte in Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Grundfragestellungen der Volkswirtschaft, ordnungspolitischer Rahmen, wesentliche gesamtwirtschaftliche Größen und Ziele der Wirtschaftspolitik; Preisbildung und -strategie auf Märkten; gesamtwirtschaftliche Stellung und Bedeutung von Kultur und Kulturbetrieben
  • System- und handlungstheoretische Konzepte für kooperative Politik (Governance) im Kulturbereich
     

Entrepreneurship I: Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Kulturmanagements 

  • Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre
  • Management und Kulturmanagement
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Zweck, Struktur und Inhalte von Businessplänen, Gründungsmanagement

Kreative Ressourcen 

  • Konzept der Kompetenzen, der Kompetenzanalyse und des ressourcenorientierten Kompetenzmanagements
  • Entwicklung eines studienbegleitenden Lernportfolios
  • Verfahren des Kreativitätsmanagements für Individuen und Gruppen 

Strategisches Management & Marketing 

  • Theorien zum Strategischen Management
  • Methoden und Instrumente zur Umfeld- und Unternehmensanalyse sowie zur Strategieentwicklung
  • Marketing-Instrumente und Marktforschung

Entrepreneurship II: Projekt- & Eventmanagement, Businessplanung

  • Ziele und Zielsysteme
  • Projektmanagement
  • Eventmanagement
  • Businessplanung (Planspiel oder Fallstudien) 
     

Entrepreneurship III: Führung & Personalentwicklung

  • Führungskonzepte und -instrumente
  • Potenzialmanagement
  • Besprechungsmanagement

Die Umwelt des Kulturbetriebs – Recht, Medien & Öffentlichkeit 

  • Kulturrecht
  • Strukturen der öffentlichen Medien in Deutschland
  • Praxis der Kommunikation mit öffentlichen Medien
  • Neue Medien als Kommunikationsinstrumente
  • Strategien erfolgreichen Verhandelns

Informationswirtschaft: Rechnungswesen, Controlling, Finanzierung, Statistik

  • Grundzüge der Unternehmensrechnung, insbesondere Erfolgs- und Finanzplanung, Jahresabschluss sowie Kalkulation, Budgetierung, Controlling, Finanzierung
  • Grundsätze für die Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand, privatwirtschaftlichen Unternehmen und Stiftungen
  • Instrumente betrieblicher Statistik
     

Organisations- & Kulturentwicklung 

  • Organisationsentwicklung
  • Diversity Management
  • Netzwerkmanagement
     

Die Praxis des Kulturbetriebs 

  • Trendforschung
  • Innovations- und Change Management
  • Eventmanagement

Schlüsselkompetenzen oder begleitetes Kurzpraktikum

Wahlpflichtmodul Schlüsselkompetenzen 
Vertiefung von in vorangegangenen Modulen behandelten Inhalten unter Berücksichtigung der spezifischen Kompetenzentwicklungsziele von Studierenden; u.a. Zeitmanagement und Selbstorganisation; Lern- und Kreativitätstechniken; Rhetorik und Präsentation; Selbst-Coaching; Einsatz neuer Medien; Konfliktmanagement. 

Begleitetes Kurzpraktikum
Reflexion der Praxis von Strategie, Steuerung und Führung in Kulturbetrieben und Kulturprojekten im Rahmen von problem- und lösungsorientiertem Lernen. 
Das Modul vermittelt exemplarisch das für das Management in leitenden Funktionen von Kulturorganisationen erforderliche Spezialwissen und erweitert den Horizont für angrenzende Wissensgebiete. 
Das Modul vermittelt die Fähigkeit, verschiedene für das Kulturmanagement relevante Beurteilungsmaßstäbe (aus Politik, Ökonomie, Kultur, Gesellschaft etc.) anzuwenden und in konkreten Problemsituationen gegeneinander abzuwägen. Das Modul unterstützt den Erwerb von Sozial- und Selbstkompetenzen in Praxissituationen, insbesondere bei der Bewältigung komplexer Herausforderungen. Die Fähigkeit, den eigenen Lernprozess zielgerichtet zu steuern, steht im Vordergrund. 

Masterarbeit

Im Rahmen der Veranstaltung sollen Sie durch die Anfertigung der Masterthesis zeigen, dass Sie in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Frist von 24 Wochen ein Problem selbstständig und fachgerecht zu bearbeiten. Die Masterthesis wird in einer von Ihnen zu wählenden Fachwissenschaft geschrieben.